Rundbrief 1/2016 der Indienhilfe Köln e.V.

Die Indienhilfe Köln e.V. engagiert sich für Kinder, die in den Großstädten Indiens in einem körperlich wie sozial verwahrlosten Zustand aufgefunden werden, sie kämpft weiterhin gegen die Lepra, fördert die Arbeit mit HIV-infizierten Kindern und unterstützt Bildungsprojekte, u.a. durch die Finanzierung von Nähmaschinen, Computern, Schulbedarf u.ä.m. Dabei ist ein zentrales Anliegen die Stärkung der Mädchen- und Frauenrechte ("empowerment") und der Aufbau von Selbsthilfegruppen und kleiner Kooperativen ("microcreditgroups").

Nähere Infos über unsere Arbeit und konkrete Projektberichte finden Sie in unserem letzten Rundbrief 1 - 2016, den wir Anfang Juni verschickt haben.
Klicken Sie hier rechts auf die Grafik   >>>>

Ältere Ausgaben unserer Rundbriefe finden Sie unter Berichte.

Kooperation zwischen Indienhilfe Köln und Gymnasium Lindlar

Kooperation zwischen Indienhilfe Köln und Gymnasium Lindlar

Die Indienhilfe Köln e.V. freut sich sehr, mit dem Gymnasium Lindlar einen neuen engagierten Kooperationspartner gefunden zu haben. Im Vorfeld der sogenannten "Weihnachtssammlung" haben Rani und Martin Kramm, die beiden Vereinsvorsitzenden, alle Schüler und Lehrer der 5. und 6. Klassen über die wichtige Arbeit der Marys informiert. Dabei wurde auch die Filmdokumentation "Indiens Zukunft in Frauenhänden" gezeigt. Erfreulicherweise bekundeten ihr Interesse nicht nur die angesprochenen Unterstufenschüler, sondern auch Schüler aus der Mittel- und Oberstufe. Alle brachten sich mit kreativen Ideen zur Spendenakquise ein. Der Erlös von über 2400,- EUR spricht für sich und die Indienhilfe Köln freut sich darauf, auch künftig weiter eng mit dem Gymnasium zusammenarbeiten zu können.

Weitere Infos und Bilder sind auf der Internetseite des Gymnasiums Lindlar zu finden.

Unser Flyer

Flyer der IndienhilfeUm die oben genannten Ziele zu erreichen, unterstützt die Indienhilfe Köln e.V. mit Ihren Spendenmitteln unmittelbar die vielfältigen sozialen Aktivitäten der Ordensgemeinschaft der "Society of the Helpers of Mary" in Indien. Wir begleiten und fördern ihre zahlreichen Projekte und vermitteln z.B. Patenschaften. Mittlerweile haben die Marys ihre Arbeit auch auf Äthiopien und Kenia in Afrika ausgeweitet.

Übrigens: gerne senden wir Ihnen auf Anfrage unseren neuesten Flyer - für sich selbst oder auch in größerer Stückzahl zum Weiterverbreiten. Klicken Sie hier unter KONTAKT.

DZI SpendensiegelIm Mittelpunkt unserer Hilfen steht der Mensch - ohne Rücksicht auf Religion, Kaste oder Rasse. Alle Arbeiten unseres Vereins werden ehrenamtlich durchgeführt und von einem Wirtschaftsprüfer abgenommen.Seit über 10 Jahren bekommen wir vom DZI Berlin das Spenden-Siegel. Es ist ein Zeichen des Vertrauens und wird nur an solche Organisationen vergeben, die mit den Spendengeldern sorgsam und transparent umgehen und deren Hilfe auch ankommt. In diesem Sinne finden Sie hier alle wichtigen Informationen zum Jahresabschluss 2015.

Aktuelle DVD: Indiens Zukunft in Frauenhänden

- ein Film über die Arbeit der Marys, ein Film zum Weiterzeigen und Verschenken -

DVD-Cover: Indiens Zukunft in Frauenhänden: Ein Film über die Arbeit der Helpers of Mary

Gerne können Sie bei uns gegen eine kleine Spende eine DVD mit dem neuesten beeindruckenden Film über die Arbeit der Marys erhalten. Der Film dauert knapp 30 Minuten, ist in deutscher Sprache, und vermittelt einen wichtigen Einblick in das zentrale Anliegen der Marys, die Förd erung und Unterstützung der Mädchen und der jungen Frauen. Er lässt uns teilhaben am Leben und Wirken der Marys und macht auf beeindruckende Weise deutlich, welcher besonderen Aufgabe sie sich verschrieben haben und wie sie diese Herausforderungen mit Lachen und Leben erfüllen.
Sie erreichen uns hier.

Indienhilfe Köln e.V.  ·  Rani und Martin Kramm  ·  Borromäusstr. 70  ·  51789 Lindlar  ·  Tel.: 02266 - 3674  ·  indienhilfe-koeln@online.de